Anita Day -  Hunde! Alte Ziele - Neue Blickwinkel

1. Anita Day Pforzheim (17.11.2018)

Hunde! Alte Ziele - Neue Blickwinkel

Das erwartet dich

Der „Anita-Day – Hunde! Alte Ziele - Neue Blickwinkel“ mit Anita Balser ist das HIGHLIGHT 2018 für alle Hundehalter und HTS-Fans!

Ein ganzer Tag Anita Balser LIVE - Und ihr dürft diesen Tag mitgestalten!

Anita Day

Ein MUSS für jeden HTS Fan und alle jene, die es noch werden wollen!
95,00
85,00

Preise

Es sind nur noch wenige Plätze vorhanden und wir machen nun einen Abverkauf solange der Vorrat reicht
     
Last-Minute
(Vom 10.10. - 24.10)
  85,- EUR

Zum Profil von Anita Balser

Hunde Expertin Anita Balser
Klick auf Bild führt zur Profilseite

Die Themen beim Anita Day

Die Rolle im Rudel – die Natur des Hundes respektieren und achten

Hunde haben für ihr Handeln verschiedene Motive und wir haben in unserer langjährigen Erfahrung festgestellt, dass man ca. 30% dieser Motive aus der Rolle des Hundes im Rudel erklären kann. Jede Rolle bringt Kompetenzen mit sich z.B. besonders selbstständig mit Außenreizen um gehen oder auch Defizite nämlich völlige Überforderung mit Außenreisen mit sich.

Auch Verhaltensweisen wie als übermässig empfundenes Bellen können ihr Motiv im Ausleben der Rolle haben oder auch die Unfähigkeit schnelles Rennen anderer Hunde zu tolerieren. Man bekommt eine Antwort auf das WARUM tut er das und das kann zu langer gewünschter Entspannung bei beiden Seiten führen, weil man den Hund endlich versteht anstatt ihn zu bekämpfen!

Theorie und Videos zu den verschiedenen Rollen, auch Analysen von eingeschickten Videos.

Der Hund auf zwei Beinen – was Menschen von Hunden über das Leben lernen können

Ein Hund auf zwei Beinen zu werden hätte enorme Auswirkungen auf unseren Alltag!! Lästige Alltagserledigungen oder „MUSS-Aufgaben“ wie Müll rausbringen, Abwaschen oder Putzen würden geradezu meditativen Charakter bekommen und könnten zu Oasen der Entspannung werden wenn, ja wenn, wir die Welt durch die Augen der Hunde sehen könnten.

Wir würden ruhen wenn wir müde sind und ohne Wecker aufstehen, weil wir wach sind! Wir würden spielen, wie die Kinder und würden alles was wir tun „MÜSSEN“ tun, weil wir es TUN WOLLEN. Ich verrate Dir die SCHLÜSSEL zu diesem Leben!

Dieser Vortrag wird die intrinsisch motivieren und Du wirst beflügelt in die Pause gehen!

Hunde mit dem Herzen führen statt sie mit dem Verstand zu dressieren

Unser Verstand ist ein mächtiges Instrument und liebt Struktur, Logik und Muster. Unser Verstand kann ein wertvoller Diener sein, wenn er uns dient. Beherrscht er allerdings unser Leben, sind wir die meiste Zeit im Kopf, wird er sich irgendwann gegen uns wenden und wir kommen aus dem Denken nicht mehr raus.

So ergeht es vielen mit der Hundeerziehung. Sie denken immer mehr Wissen und damit mehr zum nachdenken und analysieren zu brauchen um dem Hund zu verstehen. Irgendwann resultiert daraus eine Handlungsunfähigkeit und nicht selten leidet die Beziehung zum Hund, weil wir jedes Verhalten VERSTEHEN (von Verstand) wollen.

Je mehr wir denken, desto weniger führen wir mit dem Herzen. Die Stimme unseres Herzen braucht keine Analysen, sie WEISS im Gegenssatz zu dem was der Verstand GLAUBEN will. Die Gewissheit des Herzens, dass meine Handlungen dem Hund gegenüber fair, verständlich und nachhaltig sind ist ein völlig anderes Gefühl, als das welches sich einstellt, wenn man einfach nur dressieren oder abrichten will.

Diese Reise vom Kopf zum Herzen wird Teil dieses Vortrags sein.

Der Hund als „Blindfleckbeleuchter“ – der Spiegel unserer Seele

Ihr habt auf Facebook gewählt gehabt und euch für diesen Beitrag entschieden. Den genauen Inhalt verraten wir jedoch noch nicht. Lasst euch überraschen. Ihr werdet begeistert sein.

Videoanalysen, Fallbeispiele, Fragen

Zudem könnt ihr uns Videos einsenden, von denen wir dann ebenfalls 3 heraussuchen werden. Diese wird Anita live bei der Veranstaltung analysieren.

Zu den Kriterien der Videos:
Dauer des Videos: Höchstens 5 Minuten
Qualität des Videos: mindestens HD und der Hund sowie die beteiligten Personen sollten erkennbar sein.
Größe der Datei: Diese darf 2GB nicht überschreiten.

Die mögliche Themenauswahl der Videos:

  • Sozialverhalten (Euer Hund im Umgang mit anderen Hunde)
  • Alltagssituationen (Eure Schwierigkeiten im Alltag, wie Leine ziehen oder Pöbeln an der Leine)
  • Unsicherheit & Angst (Euer Hund in Situationen, die ihn stressen)


Das Video ladet Ihr dann bitte hier hoch https://wetransfer.com/

Hier haben wir euch eine Anleitung, wie wetransfer wird.

Statt einem Video zu senden, könnt ihr uns auch gerne ein Fallbeispiel zukommen lassen.
Lade hierfür einfach folgende PDF herunter, fülle diese aus und schicke sie an anitaday@canis-symposia.de

Programmübersicht für den Anita Day

Programm (Klicken zum öffnen)

9:00 Uhr
Einlass

 

10:00 – 11:30 Uhr
Die Rolle im Rudel – die Natur des Hundes respektieren und achten

 

11:30 – 12:00 Uhr
Pause

 

12:00 – 13:00 Uhr
Der Hund auf zwei Beinen – was Menschen von Hunden über das Leben lernen können

 

13:00 – 14:00 Uhr
Pause und Mittagessen

 

14:00 – 15:00 Uhr
Hunde mit dem Herzen führen statt sie mit dem Verstand zu dressieren

 

15:00 – 15:15 Uhr
Kaffee und Kuchen Teil 1

 

15:30 – 16:30 Uhr
Wunschvortrag
Der Hund als „Blindfleckbeleuchter“ – der Spiegel unserer Seele

 

16:30 – 16:45 Uhr
Kaffee und Kuchen Teil 2

 

16:45 – 17:45 Uhr
Videoanalysen, Fallbeispiele, Fragen

 

Ab 18 Uhr
After-Learn-Party

*Änderungen vorbehalten.
Das Mitbringen des Hundes während der Veranstaltung ist nicht gestattet.

Veranstaltungsort Ameliussaal

Unterkünfte

Hotel Goll

Hotel Goll beim 3. Hundesymposium Pforzheim
Klick auf Bild führt zur Hotelseite

Hotel Krone

Hotel Krone beim 3. Hundesymposium Pforzheim
Klick auf Bild führt zur Hotelseite

BEST WESTERN Queens Hotel

Best Western Queens Hotel beim 3. Hundesymposium Pforzheim
Klick auf Bild führt zur Hotelseite

Bürkl‘s Kirnbachtal – Hotel & Restaurant

Bürkl‘s Kirnbachtal – Hotel & Restaurant beim 3. Hundesymposium Pforzheim
Klick auf Bild führt zur Hotelseite

Hotel-Restaurant Scharfes Eck

Hotel-Restaurant Scharfes Eck beim 3. Hundesymposium Pforzheim
Klick auf Bild führt zur Hotelseite

Noch Fragen...?

Kontaktiere uns


Dann schick uns einfach über das Kontaktformular deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

„Ein Hund ist immer
das Spiegelbild seines Menschen.“

© Oliver Jobes, Erziehungs- und Verhaltensberater