Unsere AGB:

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Für Seminare und Symposien bei Canis Symposien

Vorbehaltlich abweichender schriftlicher Vereinbarungen im Einzelfall kommen sämtliche Seminar-, Workshops-, Symposiumverträge (im nachfolgenden Veranstaltung genannt) ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen Canis Symposia und den Kunden/Kundinnen zustande. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn Canis Symposia sie schriftlich anerkannt hat. Mit der Anmeldung und dem Vertragsschluss erklärt sich der Kunde/die Kundin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Canis Symposia einverstanden. 

 

§ 1 Leistungsumfang

Folgendes wird Ihnen bei der Teilnahme am 2. Hundesymposium Pforzheim geboten:

Teilnahme am Symposium (inkl. Podiumsdiskussionen)

Handout

Mittagessen (am Samstag und Sonntag)

Kaffeepausen inkl. Kaffee und Kuchen

Alle Getränke inkl.

Teilnehmerurkunde

 

§ 2 Anmeldung und Vertragsschluss 

Die Anmeldung zum Symposium erfolgt schriftlich. Für die Anmeldung steht auf https://www.canis-symposia.de/symposium-2-preise-anmeldung ein Onlineformular zur Verfügung.

Die Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot des Interessenten an den Veranstalter über den Abschluss des Vertrages dar. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die AGB des Veranstalters an.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Nach Eingang der Anmeldung erhält der Interessent mit der Anmeldebestätigung.

Der Teilnehmerplatz kann erst mit dem Zahlungseingang garantiert werden. Sollte nach dem, in der Bestätigungsmail erwähnten Zahlungsziels, keine Überweisung eingegangen sein, erlischt der Anspruch mehr auf den Teilnehmerplatz.

Der Kunde/die Kundin, die beim Angebot von Canis Symposia teilnehmen sind damit einverstanden, dass sowohl Videomaterial als auch Fotografien, die im Auftrag von Canis Symposia gemacht werden für interne Werbezwecke und zum Verkauf verwendet werden dürfen, ohne einer zusätzlichen Einverständniserklärung. Ein Honorar wird hierfür nicht bezahlt.

  

§ 3 Zahlungsmodalitäten 

1. Nach erfolgter Annahmebestätigung und Zugang der Rechnungsmodalitäten ist der volle Veranstaltungsbeitrag auf das angegebene Konto zu überweisen. Ohne vollständige Bezahlung des Veranstaltungsentgelts hat der Kunde/die Kundin keinen Anspruch auf die Teilnahme.

§ 3 An- und Abreise

Die An- und Abreise erfolgt auf eigene Kosten und eigenes Risiko der Teilnehmer.

 

§ 4 Übernachtung / Unterbringung der Teilnehmer

Die Buchung und Kosten für ihre Unterbringung gehen zu Lasten der Teilnehmer.

  

§ 5 Stornierung durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin 

Jeder Teilnehmer hat das Recht seine Anmeldung zu stornieren. Tritt ein Teilnehmer nach Bestätigung seiner Teilnahme durch den Veranstalter von seiner Anmeldung zurück, fallen pauschal die folgenden Stornierungskosten an:

Ab 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Teilnahmegebühr

Ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 75 % der Teilnahmegebühr

Ab 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 100 % der Teilnahmegebühr

Es bedarf keines weiteren Nachweises über tatsächlich entstandenen Schadens- und Aufwendungsersatz durch den Veranstalter.

Der Rücktritt muss gegenüber dem Veranstalter schriftlich z.B. per Email an erklärt werden.

Maßgeblich für die Berechnung der Stornierungskosten ist der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung beim Veranstalter.

 

§ 6 Umschreibung der Anmeldung auf einen Ersatzteilnehmer

Sollte ein Kunde/eine Kundin nicht an einer gebuchten Veranstaltung teilnehmen können, kann er/sie einen adäquaten Ersatzteilnehmer/-teilnehmerin benennen.

Bei einem Teilnehmerwechsel erfolgt keine Rückerstattung der Teilnehmergebühr an den ursprünglichen Teilnehmer – der ursprüngliche Teilnehmer und der Ersatzteilnehmer regeln die Zahlung/Rückerstattung untereinander.

Die ursprünglich ausgestellte Rechnung kann auf den Ersatzteilnehmer umgeschrieben werden und gegen Rückgabe der ursprünglichen Rechnung bei der Registrierung ausgehändigt werden.

 

§ 7 Absage und Änderungen durch den Veranstalter 

Kann Canis Symposia geschuldete Leistung durch unvorhersehbare und durch ihn unverschuldete Umstände (z. B. bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfall der Dozenten) nicht erbracht werden, so ist er berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten oder nach seiner Wahl die Leistung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben. In diesen Fällen wird der Kunde/die Kundin umgehend benachrichtigt. Der Kunde/die Kundin erhält das für den ausgefallenen Termin bezahlte Entgelt voll umfänglich zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht. 

Zudem behält sich Canis Symposia Änderungen vor. Die Teilnehmer haben keinen Anspruch Ihre Teilnahme an bestimmte Referenten und/oder bestimmte Programmpunkte bzw. -reihenfolge zu knüpfen. Es besteht kein Anspruch auf Preisminderung oder kostenfreien Rücktritt, wenn es sich nicht um wesentliche Änderungen am Programm oder den Leistungen handelt. Der Wechsel angekündigter Referenten stellt keine wesentliche Änderung dar!

Eine räumliche Veränderung des Veranstaltungsortes obliegt ebenfalls allein dem Veranstalter. Solange der neue Veranstaltungsort gemeinhin als gleichwertig oder besser als der ursprünglich geplante Veranstaltungsort einzustufen ist, haben die Teilnehmer keinen Anspruch auf Widerruf ihrer Anmeldung. Sie können selbstverständlich im Rahmen der zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Stornierungsbedingungen ihre Anmeldung stornieren.

 

§ 8 Mitbringen von Hunden

Hunde können leider nicht mit in die Veranstaltungsräume genommen werden.

 

§ 9 Urheberrechte/Rechte Dritter 

1. Die Weitergabe und Verwertung der Veranstaltungsinhalte, insbesondere deren gewerbliche Nutzung und Veröffentlichung, sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Canis Symposia  zulässig. 

2. Alle Veranstaltungsunterlagen sowie Veröffentlichungen im Internet sind urheberrechtlich geschützte Texte und Dateien. Die Veranstaltungsunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdrucke oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch Canis Symposia, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet. Der Kunde/die Kundin haftet für den Schaden, dem Canis Symposia durch die nicht schriftlich autorisierte Weitergabe von Schulungsunterlagen entsteht. 

3. Es ist nicht gestattet, während Veranstaltungen Aufzeichnungen zu machen, egal welcher Art. 

 

§ 10 Haftung/Mitwirkungspflichten des Kunden/der Kundin

zur Vermeidung von Schäden 

Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis handelt, haftet Canis Symposia für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrages beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen der Vorhersehbarkeit liegen. 

Für Folgeschäden infolge fehlerhafter Inhalte der Veranstaltungen sowie der Veranstaltungsunterlagen (hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit) haftet Canis Symposia  nicht. 

Canis Symposia übernimmt auch keine Garantie für das Erreichen eines Veranstaltungsziels. Canis Symposia verfügt über eine ordnungsgemäße Berufshaftpflichtversicherung. 

Für Beschädigung oder Verlust von mitgebrachten Gegenständen haftet Canis Symposia  nicht; es sei denn, die Beschädigung oder der Verlust wurde mindestens grob fahrlässig verursacht. 

 

§ 11 Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht 

Erfüllungsort für alle Leistungen ist der jeweilige Veranstaltungsort. Vertrags- und Veranstaltungssprache ist deutsch. Als Gerichtsstand wird, soweit möglich, Maulbronn vereinbart. Für alle Geschäfts- und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden/der Kundin und Canis Symposia gilt ausschließlich das deutsche Recht. Der Kunde/die Kundin ist verpflichtet, die am jeweiligen Veranstaltungsort geltenden Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Canis Symposia haftet nicht bei Unfällen, für Sach- oder Körperschäden, sowie für Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände und bei vermittelten Fremdleistungen. Canis Symposia  ist zu jeder Zeit berechtigt, einen Teilnehmer/eine Teilnehmerin von der Teilnahme nach eigenem Ermessen auszuschließen. 

Sofern Canis Symposia Leistungen im und für fremden Namen erbringt, so gelten die Bedingungen des jeweiligen Vertragspartners. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und Teile solcher Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Nebenabreden bedürfen grundsätzlich der Schriftform.